Erfahrungen und Stimmen zum Heilpraktiker.

  • Ich will meinen Heilpraktiker, weil er für mich die optimale Ergänzung zur Schulmedizin ist. Er sieht mich als Mensch und berät und therapiert mich ganzheitlich!

    Ute
  • Ich will meinen Heilpraktiker, weil er mir auf natürliche Weise hilft und den ganzen Körper im Blick hat, selbst da wo die Schulmedizin keine Lösung findet.

    Maria
  • Ich will meine Heilpraktikerin, weil ich durch sie notwendige Hilfe in einer sehr schweren Phase meines Lebens erhalten habe, auf die ich sonst sehr lange hätte warten müssen.

    Marco B.
  • Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich im Fall der Fälle eine alternative Behandlungsmethode zur Verfügung haben möchte. Ein Heilpraktiker kann unterstützend zur Schulmedizin wirken und handeln.

    Wast
  • Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich selbstbestimmt zwischen allen Therapiemöglichkeiten entscheiden möchte.

    Michaela
Heilpraktiker Erfahrungsberichte

Die Erfahrungen, die Menschen mit Heilpraktikern gemacht haben, sind vielschichtig: Häufig geht es um Heilerfolge bei Patienten, die schulmedizinisch längst als austherapiert galten – also bei Menschen, denen vermeintlich nicht zu helfen war. Oder um bemerkenswert schnelle und nachhaltige Hilfe bei umfassenden Beeinträchtigungen, die sich nicht nur körperlich, sondern auch seelisch auswirkten. Für Manchen ist es wichtig, binnen weniger Tage einen Termin zu bekommen; andere schätzen es, dass sich der Therapeut beziehungsweise die Therapeutin Zeit nehmen, dass sie zuhören und ihre Patienten nicht nur auf die Krankheit reduzieren. Und schließlich gibt es viele Menschen, denen ein auf sie persönlich zugeschnittener Therapieansatz wichtig ist.

Hier ist Platz für IHRE Geschichte!

Schildern Sie, was Sie erlebt haben, denn darum muss es im Gesundheitswesen gehen: um den Menschen, nicht um Kommerz und Lobbyismus. Dazu müssen Sie sich kurz per Mail registrieren – so erhält Ihre Stimme Gewicht, denn wir können belegen, dass Sie kein Roboter sind. Selbstverständlich wird Ihre Identität vertraulich behandelt (u.a. auch gemäß DS-GVO). Wir verwenden bei der Veröffentlichung Ihrer Meinung lediglich Vorname und Ort oder einen Alias.

Eine Vielzahl an Erfahrungsberichten und Stimmen zeigen deutlich: Ich will meinen Heilpraktiker

Ich bin seit 2019 Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet für Psychotherapie und will mich spätestens 2021 selbständig machen, um auch den Menschen auf dem Land eine Möglichkeit zu bieten, schnell und unkompliziert Hilfe zu bekommen.

Lars

Ich will meinen Heilpraktiker, weil das, was wir sehen, fühlen, schmecken, riechen, hören können, nicht all das ist, was uns krank macht und es Menschen geben sollte, die das wissen und nach weiteren Lösungen suchen!

Mareke

Ich will meinen Heilpraktiker, weil er sich Zeit nimmt und mich ganzheitlich betrachtet. Außerdem bekomme ich rein natürliche Substanzen oder Anwendungen wenn ich Sie brauche, die mich heilen und nicht krankmachen.

C. Mühlbauer

Ich will meine Heilpraktikerin, weil sie die Einzige war, die mir mit meinem Tinnitus wirklich weiterhelfen konnte.

Dirk aus Falconlake

Ich will meinen Heilpraktiker, weil das eine perfekte Ergänzung zur Schulmedizin ist! Beides zum Besten für die Patienten

AS

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich weiterhin die Wahl haben möchte, ob ich mich an meinen Heilpraktiker oder Hausarzt wende.

Katja Berghoff

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich selber eine Ausbildung zur Heilpraktikerin mache. Weil ganzheitlicher praktiziert wird und nicht nur, wie so häufig, ein Tablettenrezept ausgestellt wird. Lange Wartezeiten entfallen, mehr Zeit für den Menschen, damit ist besseres Zuhören möglich. Gesehen werden.

Alexandra-Ellen Borriß

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich selbst sehr gute Erfahrungen für Mensch und Tier damit machen durfte und weil ich als angehende Therapeutin naturnahe Behandlungen bevorzuge. Aus diesem Grund halte ich es für unverzeihlich, alternative Möglichkeiten nicht erhalten zu wollen und für eine Beschneidung der Grundrechte sowohl hinsichtlich freier Berufswahl, als auch der Persönlichkeitsrechte!

TZ

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich die Kompetenz über die Naturheilkunde, TCM und Homöopathie schätze. Den Menschen zu sehen, das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele zu sehen, das habe ich erfahren. Dem Patienten zuzuhören ist ausdrücklich gewünscht. Herzlichen Dank an meine Heilpraktikerin, sie konnte mir im Laufe der Jahre bei so manchen Erkrankungen helfen. Und übrigens, meine Heilpraktikerin hat keine Probleme damit mich an einen Schulmediziner "zu überweisen", das schätze ich auch. Naturheilkunde und Homöopathie - und Schulmedizin, beides ist möglich!

Maria Stock

Ich will meinen Heilpraktiker, weil... eine Erkrankung von 2 Ärzten gleich diagnostiziert wurde. Der Heilungserfolg blieb aus. Nach Konsultation einer Heilpraktikerin stellte sich ein völlig anderes Diagnosebild dar. Die Behandlung und die Medikamente ließen mich gesund werden. Im Laufe meines Lebens holte ich bei verschiedenen Erkrankungen den Rat meiner Heilpraktikerin ein. Jedes Mal mit Erfolg. Die aufmerksame und zeitlich nicht auf wenige Minuten limitierte Gesprächsbereitschaft, die Erforschung dessen was hinter den geschilderten Symptomen steckt, vor allem auch deren Vernetzung im Körper (bei Magenkrämpfen muss es nicht nur die Schleimhaut sein - schnell eine Tablette) führte jedesmal zum Erkennen der wirklichen Ursache der Erkrankung.
Der Beruf der Heilpraktikerin/des Heilpraktikers ist die unabdingbare Bereicherung in unserem Gesundheitssystem. Die Zusammenarbeit von Schulmedizinern und Heilpraktikern ist das absolut erstrebenswerte Ziel. Dies anzustreben zeichnet einen Gesundheitsminister aus. Die Abschaffungsbestrebungen disqualifizieren den Gesundheitsminister und lassen ihn als Lobbyisten der Pharmaindustrie erkennen.

Angela H.

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich durch ihn immer sehr schnelle und kompetente Hilfe erfahre! Immer mal wieder habe ich Rückenprobleme und Verspannungen, die durch zu lange Büroarbeit und Fehlbelastung aufgetreten sind. Der Heilpraktiker meines Vertrauens hilft mir immer mit einem sehr kurzfristigen Termin und sehr schneller und kompetenter Hilfe! Ein wirklicher Gewinn für mich.

P. Reitz

Ich will meinen Heilpraktiker, weil meine Heilpraktikerin mir und meiner Familie schon oft helfen hat können, ohne von Schulmedizin Gebrauch machen zu müssen.

Elisabeth Aumann-Bierl

Ich will meinen Heilpraktiker weil Heilpraktiker nicht nur Symptome behandeln, sondern Ursachen der Krankheit nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu erkunden versuchen lange bevor die Schulmedizin die neuen Erkenntnisse in Ihr starres (Kassen-) System integriert.

Wolfgang Beyer

Ich will meinen Heilpraktiker, weil er erkannt hat, wo das Problem lag. Er arbeitet ganzheitlich und hat damit den gesamten Körper im Blick, so dass er die Ursache der Schmerzen herausfinden konnte und auch beheben konnte.

EnaN

Ich will meinen Heilpraktiker, weil die Schulmedizin meine Bedürfnisse nach ganzheitlicher Beratung und Behandlung nicht abdeckt.

Peter Rode

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich für die Vielfalt bin und die Heilpraktiker mir schon häufiger geholfen haben, wo Ärzte nicht mal zugehört hätten.

Jasmin

Ich will meine Heilpraktikerin, weil sie mir hilft meine Schmerzen zu lindern.

NicW

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich zufrieden mit der Behandlung war.

Helga Frenzel

Ich will meinen Heilpraktiker, weil sie/er sich Zeit für mich nimmt und meinen Körper und Geist ganzheitlich betrachtet. So werden Ursachen für Krankheiten ermittelt und erklärt und zur besseren Heilung verholfen! Danke an unsere HeikpraktikerInnen, dass es euch gibt!

D.

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich ohne sie nie von der "Medizin " los gekommen wäre, ..nie geheilt worden wäre, ...nie zurück zu mir gefunden hätte, ...nie meinen Horizont erweitert hätte, ...nie so dankbar sein könnte wie es jetzt der Fall ist!!! Sie hat mir beigebracht, vieles zu hinterfragen, mich nicht abspeisen und kaputt machen zu lassen von der gängigen Medizin! Sie war es, die mir gezeigt hat, dass Heilung möglich ist und dass wir Menschen ganzheitliche Wesen sind und nicht eine Ansammlung von Symptomen! Danke an all die Heilpraktiker, die sich der heutigen Situation stellen und weiterhin den Menschen helfen und andere, unkonventionelle Wege der Heilung beschreiten!

Kikö

Ich will meinen Heilpraktiker, weil unsere Heilpraktikerin uns sehr geholfen hat, mit einfachen Mitteln unsere chronischen Krankheiten loszuwerden. Heilpraktiker nehmen sich sehr viel Zeit für ihre Patienten die die Ärzte nicht haben. Heilpraktiker sind eine sehr wichtige Unterstützung für die Ärzte. Ich gehe viel lieber zum Heilpraktiker als zum Arzt!!!

Daaani

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich schon sehr lange und immer sehr zufrieden mit der heilpraktischen Arbeit bin. Da ich es ohnehin selbst bezahlen muss möchte ich auch, dass ich selbst entscheiden kann, welchen medizinischen Weg zur Heilung ich wähle. Oft konnten mir Ärzte nicht weiterhelfen und Heilpraktiker haben mich langfristig und nebenwirkungsfrei gesund gemacht. Natürliche Gesundheit ist so viel wert und man fühlt sich besser aufgehoben als bei dem Schulmediziner.

Lara Tomio

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich chronische Schmerzpatientin war und eine lange schulmedizinische Behandlung leider keine Linderung gebracht hat. Ich habe viele Jahre meines Lebens verloren. Bei einer Heilpraktikerin habe ich Hilfe erfahren. Dafür bin ich zutiefst dankbar und kann nur befürworten, dass dieser Berufsstand wichtig ist und unverzichtbar ist. Ich bin der Meinung, dass viele Patienten die Synergien von Schulmedizin, Heilpraktikern und anderen alternativen Heilmethoden nutzen und dies wegen der Selbstbestimmung notwendig ist. Dankeschön.

Andrea.S.

Ich will meinen Heilpraktiker, weil er für mich einfach unersetzliche Arbeit leistet. Ich habe wohl auch den Besten! Ich bin bei ihm nicht der Patient mit der Nummer sowieso und kann immer all meine Belange zur Sprache bringen. Ich fühle mich bei ihm einfach sehr gut aufgehoben, werde verstanden und bestens versorgt.

M. H.

Ich will meinen Heilpraktiker, weil er sich sehr gut mit Hochsensibilität auskennt. Der Heilpraktikerberuf sollte unbedingt mit ins Kassensystem aufgenommen werden.

HH

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich regelmäßig bei einem Osteopathen in Behandlung bin, der über seine Heilpraktiker-Zulassung osteopathisch arbeitet. Eine osteopathische Behandlung ist häufig deutlich effektiver als eine orthopädische Behandlung! Generell sind seriös ausgebildete/arbeitende Heilpraktiker ein Gewinn für unsere Gesellschaft bzw. für die Volksgesundheit. Heilpraktiker leisten einen wertvollen Beitrag sowohl auf psychologischer/psychotherapeutischer als auch auf körperlicher Ebene, wobei sie hierbei grundsätzlich den Gedanken der Ganzheitlichkeit verfolgen. Dieser Berufsstand sollte nicht nur erhalten bleiben, sondern - gerne unter bestimmten Bedingungen (z.B. Nachweise bestimmter Fachqualifikationen) - ins System der Krankenkassen eingegliedert werden, damit viel mehr Menschen einen Zugang zu den effektiven Behandlungsmethoden von Heilpraktiker haben! Eine Abschaffung dieses Berufsstands wäre sowohl ein Schaden für die Gesundheit der Gesellschaft als auch eine Diskriminierung der Berufsgruppe.

BjHi

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich bisher nur immer gute Erfahrungen gemacht habe, im Gegensatz zu den chemischen Keulen.

Christa Erika

Ich will meinen Heilpraktiker, weil mein Heilpraktiker-Team mir zuhört, sich ein Gesamtbild macht und die Ursache des Problems angeht. Verschiedene Fachbereiche arbeiten zusammen um die best mögliche Therapie für mich zu finden. Persönliche Gespräche, Aufmerksamkeit und Unterstützung im Genesungsprozess sind wichtig! Beim Heilpraktiker werden nicht nur die Symptome bekämpft, vielmehr wird der Gesamtzustand verbessert und im günstigsten Fall geheilt.

Bettina

Ich will meinen Heilpraktiker, weil dort nicht die Symptome sondern die Ursache gelöst wird. Jedes mal hat der HP meine körperlichen aber auch seelischen Probleme erkannt und gelöst. Ein HP nimmt sich Zeit für mich, ein Schulmediziner nicht.

Kirsten

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich persönlich viele gute Erfahrungen mit div. Heilpraktiker/innen gemacht habe. Man muss nicht immer gleich mit "Kanonen auf Spatzen schießen "(Schulmedizin). Es hilft, auch wenn man nicht dran glaubt, weil es über den Körper wirkt!

Anonym

Heilpraktiker/innen verfügen über eine Spezialisierung in Heilmethoden, die ein Arzt aufgrund der Einschränkung, nur mit streng wissenschaftsbasierten Methoden zu arbeiten, nicht erbringen darf. Heilmethoden, die auf Erfahrungswissen beruhen, bringen jedoch vielen Menschen, die als "austherapiert" gelten, oft rasch und unverhofft gute Heilerfolge. Insbesondere Heilpraktiker/innen für Psychotherapie decken einen wesentlichen Teil des Bedarfs ab und dürfen mit einer Vielfalt von evidenzbasierten Therapiemethoden arbeiten, die den Patienten oft viel schneller zum Ziel bringen als die von den Krankenkassen anerkannte Psychoanalyse oder Verhaltenstherapie

Andrea S.

Ich will meine Heilpraktikerin, weil sie nicht nur die Symptome behandelt, sondern den ganzen Menschen sieht. Sie nimmt sich Zeit. Behandlung ohne Nebenwirkungen.

C.

Ich will meinen Heilpraktiker, weil er mir schon viele Male sehr gut geholfen hat, wenn ich gesundheitliche Probleme hatte. Ich versuche so weit wie möglich auf pharmazeutische Mittel zu verzichten, die mein Arzt verordnet, weil ich oft mit Nebenwirkungen zu kämpfen habe. Die Methoden der Heilpraktiker sind sehr viel sanfter und trotzdem wirkungsvoll.

Jürgen aus Frankfurt a. M.

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich bin selbst Heilpraktikerin für Psychotherapie. Meine Patienten warten oft vergeblich auf einen Therapieplatz bei klinischen Psychologen (Wartezeit momentan bei sechs bis neun Monaten). Sie schätzen die schnelle Terminvergabe bei mir und außerdem alternative Behandlungsansätze, die von der Kasse nicht übernommen werden.

Gabriele

Ich will meinen Heilpraktiker, weil Sie mit natürlichen Heilmittel z. B. Bachblüten oder Salben sehr gute Ergebnisse erzielen und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktivieren und unterstützen.

Florian

Ich will meinen Heilpraktiker, weil seine Ansätze und Therapiemöglichkeiten eine wertvolle Ergänzung zur Schulmedizin sind. Heilpraktiker nehmen mich als Patienten in der Regel ganzheitlicher wahr.

EJ

Ich will meinen Heilpraktiker, weil er eine notwendige Alternative zur Schulmedizin innerhalb unseres Gesundheitssystems darstellt.

Sabine S

Ich will meinen Heilpraktiker, weil ich dadurch meine Allergien los geworden bin und meine Schilddrüse noch habe. Wenn ich auf die Schulmedizin gehört hätte, würde ich seit 5 Jahren ohne Schilddrüse herum laufen und auf Medikamente angewiesen sein. Bei meinen Allergien war die Schulmedizin auch ausgeschöpft. Meine HP konnte sie heilen.

Silke

Ich will meinen Heilpraktiker, weil er sich die Zeit nimmt und sich geduldig meinen Erkrankungen annimmt und die Behandlungen anpasst. Als chronisch kranker Mensch hatte ich in der Schulmedizin keinen Platz. Hausärzt*innen und Fachärzt*innen hatten zu wenig Zeit und keine Kapazitäten sich meiner komplexen Krankheitsgeschichte anzunehmen.

Nessi

Ich will meinen Heilpraktiker, weil sie ergänzend zum Mediziner arbeiten und einfach die Dinge anders angehen. Sie suchen den Grund einer Erkrankung und therapieren nicht nur die Symptome.

JH